Auszeit am Meer

Reisetipp für Studierende: Dänemark

Aufnahme von einem Sandstrand mit Badegästen an Dänemarks Küste.
Dänemarks Strände stehen dem Mittelmeer in nichts nach. (Foto: © stock.adobe.com/imageoptimist)
Schon Pläne für die Semesterferien? Wie wäre es mit Urlaub in Dänemark? Hier erfährst du wieso es ein super Reisehighlight ist – auch für Sparfüchse. 
Montag, 26.06.2023, 15:30 Uhr, Autor: Sandra Lippet

Viele Nordländer haben nicht nur den Ruf kälter zu sein, sondern auch viel teurer als in Mitteleuropa. Aber das muss gar nicht stimmen. Mit ein paar Tipps verraten wir dir wie du Dänemarks Küsten und Kultur kennenlernen kannst, ohne dabei arm zu werden. 

Was hat Dänemark zu bieten?

Dänemark besteht grundlegend aus drei Landteilen, die von mindestens drei Seiten vom Meer umschlossen werden – und das heißt: Küsten und Strände gibt es nicht nur viele, sondern auch wunderschöne. Wer weite und flache Landschaften mit Feldern und Wäldern liebt, ist in Dänemark ebenfalls gut aufgehoben, denn bei nur knapp 6 Millionen Einwohnern, sind weite Teile des Landes gar nicht oder kaum bebaut.

Aber auch kulturell hat das Land einiges zu bieten – historische Bauten und Museen aus der Wikingerzeit, ein riesen Legoland, spannende Ausstellungen, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.

Für einen entspannten WG-Urlaub mit Chillen am Meer, abendlichem Grillen im eigenen Ferienhaus-Garten und ein paar Ausflügen in Wikingerdörfer oder zum Shopping in die nächste Großstadt geradezu perfekt.

Pros

  • Sprachbarriere? – Kein Problem: jede:r in Dänemark kann gut Englisch – die meisten noch viel besser als wir
  • Kleingeld für Toiletten? – Nicht hier: öffentliche Toiletten sowie Parkplätze sind hier komplett umsonst
  • günstige Miete für Ferienhäuser: zwei Wochen in einem Ferienhaus mit 5 Schlafplätzen und eigenem Garten für ca. 600 Euro? – In Dänemark ist das möglich.
  • keine Lust auf Bargeld? – Kein Thema: hier kann man so gut wie überall mit Karte zahlen und das sogar bei Kleinstbeträgen.
  • Wenn ihr euer Fahrrad dabei habt oder eins mietet, kommt ihr so gut wie überall hin. In Dänemark sind die Radwege super ausgebaut.
  • Unterwegs Holz, Eier, Kartoffeln und Co. aus der Region einkaufen? – Gar kein Problem. In Dänemark sind an vielen Hauseinfahrten Selbstbedienungshütten angelegt, in denen man regionale Produkte erwerben kann.

Cons

  • Vor allem in den ländlicheren Regionen kann der nächste Supermarkt schon mal Minimum 8km entfernt sein – und dann ist das leider auch nicht der günstigste.
  • Ist man mit dem Auto unterwegs, kann sich die Fahrt extrem lange hinziehen, weil es viel mehr Landstraßen als Schnellstraßen oder Autobahnen gibt.
  • Lebensmittel und vor allem Alkohol sind im Schnitt merklich teurer als bei uns.
  • Die Mülltrennung ist komplizierter als in Deutschland und braucht definitiv etwas Übung.

Was ist in Dänemark teurer, was ist günstiger?

Grundlegend ist alles was mit Miete zu tun hat definitiv günstiger als in Deutschland. Das gilt auch für Strom- und Heizkosten. Ganze Ferienhäuser – vor allem zu mehreren – zu mieten, kann ein echtes Schnäppchen sein. 

Zugänge zu Stränden, öffentliches Parken, öffentliche Toiletten und Infobroschüren für Tourist:innen sind komplett kostenlos. Die Spritkosten sind mit denen in Deutschland zu vergleich, was aber wirklich teurer ist sind die Lebensmittel, vor allem Alkohol und Essen gehen.

Wer plant länger in Dänemark zu sein und eine Unterkunft mit Küche hat, sollte so viel Proviant mitbringen wie gebraucht wird und selbst kochen.

Good to know: Fragen und Antworten

  • Ist Wildcampen erlaubt? So wie in Deutschland ist Wildcampen auch in Dänemark verboten und kann teuer werden.
  • Ist es im Sommer länger hell? Ja, je weiter man in den Norden Dänemarks kommt wirken die Tage im Sommer länger und die Nächte kürzer – im Winter andersrum. Es kann verwirrend sein, wenn es nachts nur noch 3 Stunden dunkel ist. Von ca. Anfang Mai bis Ende Juni wird es bei den sogenannten ‚weißen Nächten‘ gar nicht mehr ganz dunkel.
  • Wo kann man Tabak und Co. kaufen? Tabakwaren sind in den Geschäften quasi unsichtbar. Sie dürfen nicht mehr offen gezeigt werden - sollte Bedarf bestehen, muss man an der Kasse nachfragen.
  • Wann ist Urlaub in Dänemark am günstigsten? Am günstigsten sind Ferienhäuser und Co. außerhalb der Saison, d.h. vor Ende Juni und nach Anfang/Mitte September

(SALI)

Zurück zur Startseite