Selfmade Unikate

DIY-Tipps für deine Kreativität

Du möchtest deine Einrichtungsgegenstände aufpeppen? Wenn du kreativ bist, geht das - sogar kostengünstig. Wir verraten dir wie.
Montag, 07.11.2022, 12:00 Uhr, Autor: Sandra Lippet
Student und Studentin beim Renovieren.
Lust auf Einrichtungs-Unikate? - Die kannst du selbst machen! (Foto: © stock.adobe.com/Mariia Korneeva)

Ganz gleich ob geerbte, erworbene oder alte Möbel - du kannst sie nach deinem Geschmack verschönern. Was du dazu brauchst sind Ideen und die richtigen Produkte. Ein paar davon sind besonders leicht zu verwenden und günstig!

Universalwunder: Chalk-Paint

Mit Kreidefarben kannst du so einiges anstellen. Nahezu jede Oberfläche und jedes Material lässt sich damit streichen. Dabei ist es ganz gleich, ob du auf Perfektion oder Shabby Look stehst.

Richtig verwenden

Es gibt verschiedene Marken und Sorten - am besten sind Universal-Kreidefarben. Die kannst du nämlich für alle Oberflächen verwenden. Eigentlich musst du dir nur eine Farbe aussuchen und einen Überlack dazu - dann kann es auch schon losgehen.

Die Kosten belaufen sich (für eine Farbe plus Überlack) auf ca. 60,00 Euro. Das klingt erstmal nicht günstig. Du kannst die Farbe aber natürlich mehrmals verwenden. Eine Dose reicht locker, um deine komplette Küchenfront zu verschönern!

How to use Chalk Paint? 

  • Entstaube das zu verschönernde Möbelstück erstmal
  • Reinige es dann mit einem feuchten Lappen - am besten mit Wasser und einem Schluck Spüli
  • Dann kannst du mit einer kleinen Farbrolle (am besten aus Schaumstoff) die Farbe dünn auftragen und nach Produktangaben trocknen lassen
  • Je nachdem wie intensiv das Ergebnis sein soll, kannst du noch eine Farbschicht auftragen
  • Zum Abschluss dann den Überlack darübergeben - fertig!

Tipps & Tricks

Vor allem für großflächige Möbelstücke oder Einrichtungsgegenstände wie Küchenfronten, Schränke, Kommoden, Tische eignet sich die Kreidefarbe besonders gut.

Bei Holzmöbeln sparst du dir beim Auftragen von Kreidefarbe das lästige Anrauen der Oberfläche. Das musst du bei der Farbe nicht. Die Möbel sollten nur davor gesäubert werden.

Für den Shabby-Look kannst du nach dem Trocknen des Überlacks die Ecken und Kanten des Möbelstücks mit etwas Schleifpapier bearbeiten. 

Holzlacke und -marker

Wenn du speziell Holzmöbel und Co. lackieren möchtest, eignet sich neben der Kreidefarbe Holzlack am besten. Der ist auch verhältnismäßig günstiger. Du kannst mit ca. 15,00 Euro für eine Dose rechnen.

Vor dem Gebrauch des Lacks solltest du aber unbedingt die Oberflächen des Möbelstücks mit etwas Schleifpapier anrauen - dann hält der Lack besser und auch länger.

Du kannst den Holzlack mit einer Farbrolle oder einem Pinsel auftragen. Für den Shabby-Look kannst du im Anschluss ebenfalls die Ecken und Kanten anschleifen.

Tipps & Tricks 

Es gibt viele verschiedene Holzlacke. Je nachdem, ob du Möbel für drinnen oder draußen aufbereiten möchtest, solltest du auch einen kaufen, der dafür geeignet ist. Lacke für den Außenbereich sind widerstandsfähiger und halten Witterungen besser aus.

Schütze beim Arbeiten mit Holzlack - v.a. bei Laminat- oder Parkettböden - unbedingt deinen Boden! Je nach Art und Marke lassen sich die Lacke nämlich nicht mehr so einfach entfernen, wenn sie einmal getrocknet sind.

Holzmarker verwenden

Für feinere Verschönerungen von Holz kannst du auch Holzmarker verwenden. Im Grunde sind das Holzlacke in Edding-Format. Damit kannst du Gravuren genauer nachziehen oder deinen Möbeln mit grazilen Linien oder bunten Mustern eine besondere Note verleihen. 

Sprühlacke auftragen

Zum Aufhübschen von Klein- und Großmöbeln, kannst du auch Sprühlacke verwenden. Diese bieten sich aber grundsätzlich eher für kleinere Gegenstände an. 

Auch hier gibt es verschiedene Arten für verschiedene Materialien wie Metalle, Holz u.v.m. Achte darauf, dass du den richtigen Lack kaufst, sonst kann es sein, dass er nicht an der Oberfläche haften bleibt.

Tipps & Tricks 

  • Überlege dir vorab, wo du lackieren willst. Zum Sprühlackieren brauchst du nämlich Platz. Am besten wäre es sogar, wenn du das draußen machst
  • Solltest du nicht draußen lackieren können, bietet sich ein Mund- und Atemschutz an - safety first!
  • Schütze deinen Boden, deine Wände und einfach alles, was nicht lackiert werden soll. Sprühlack kann nämlich schnell daneben gehen

Für kleinere Gegenstände wie Lampen, Bilderrahmen, Laternen und co. eignet sich Sprühlack besonders gut - v.a. in Metallic-Farben!

(SALI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Second Hand Verkauf
Mainstream ade

Günstig und nachhaltig einrichten

Du hast Lust dein Zimmer/deine Wohnung nach deinem Geschmack einzurichten, ohne dabei arm zu werden? Hier ein paar Tipps: