Health- & Selfcare

Stressrelease für nahezu jede Lebenslage

Du könntest wirklich gut Entspannungs-Hacks gebrauchen? Dann haben wir etwas für dich!
Donnerstag, 03.11.2022, 18:00 Uhr, Autor: Sandra Lippet
Studentin meditiert daheim
Auch kleine regelmäßige Auszeiten können nachhaltig entspannen. (Foto: © stock.adobe.com/Mariia Korneeva)

Dich stresst gerade etwas oder einiges - oder: dir ist gerade einfach alles viel zu viel? Ganz gleich, ob dich Ruhe oder Action runterbringt und beruhigt, hier findest du sicher ein paar gute Anti-Stress-Hacks.

In der Ruhe...

liegt die Kraft - oder so ähnlich. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Ruhe entspannt. Aber wie kannst du in stressigen Situationen überhaupt runterkommen?

Meditation tut gut

Egal ob einmalig oder regelmäßig - meditieren hilft. Du sitzt dabei, am allerbesten in ruhiger Umgebung, und konzentrierst dich nur auf dich selbst, deinen Körper, deine Atmung. Räucherwerk bietet sich dazu genauso an wie Mediationsmusik, Klangschalentöne oder Ähnliches. 

Meditieren kann jede:r. Und in der Theorie kannst du das auch überall machen, wo du dich wohl fühlst. Es eignet sich sehr gut um einfach mal kurz aus den Alltagsstrukturen auszubrechen und richtig durchzuatmen. Falls du das noch nie gemacht hast - probier's einfach mal aus!

Natur beruhigt

Im Wald, Gebirge, am See, Strand oder einem Feldweg - frische Luft, Sonnenlicht und leichte Bewegung entspannen. Es spielt keine Rolle, ob du dich dabei mehr oder weniger bewegst. Du kannst joggen oder meditieren. 

Ein Aufenthalt in der Natur, auch wenn er nur kurz ist, wird dich ein wenig runterbringen. 

Kräuter helfen

Viele (Heil-)Kräuter haben beruhigende Wirkungen. Beispielsweise Rosmarin, Baldrian und Minze. Du kannst sie als Tees zu dir nehmen, sie in Dampfbäder streuen oder dein Essen damit verfeinern. 

Wirkung, Einsatz und Rezepte vom bestimmten (Heil-)Kräutern kannst du hier nachlesen.

Vielleicht wirst du die Wirkung nicht sofort merken, aber längerfristig und regelmäßig können (Heil-)Kräuter deine Stimmung verbessern und dein Stresslevel senken.

Schlaf

Ja, Schlaf hilft nicht nur bei sondern auch gegen Stress - aber auch nur ausreichend Schlaf. Es gibt vermutlich nichts, das mehr stresst als müde zu sein, mitten aus dem Schlafrhythmus gerissen zu werden oder gar nicht erst schlafen zu können.

Wenn du oft müde bist, solltest du auch öfter mal schlafen - nicht nur nachts. Auch das Nachmittagsnickerchen kann deine Laune verbessern. Denn meistens sind Stresssituationen oder Probleme weniger schlimm, wenn man ihnen ausgeschlafen und fit begegnet.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Katze auf Sofa neben Diffuser
Know how

Ätherische Öle und Co.

Du magst angenehme Düfte? Ätherische Öle, Räucherstäbchen und Diffuser können aber nicht nur die Raumatmosphäre verbessern, sondern sogar fit machen - wenn du weißt wie.