Ernährungsfrust

Binge-Eating – versteckte Essstörung?

Viel Essen wie Burger und Donuts vor einer jungen Frau auf dem Tisch.
Essen ohne Sättigungsgefühl? (Foto: © stock.adobe.com/doucefleur)
Plötzliche Heißhungerattacken, die sich nicht anders als durch unkontrolliert viel essen stillen lassen? Was Binge-Eating bedeutet und was man dagegen tun kann. 
Montag, 08.05.2023, 09:00 Uhr, Autor: Sandra Lippet

Essstörung sind weit verbreitet. Leider gibt es aber viel mehr davon als die üblichen Verdächtigen – z.B. die Binge-Eating-Störung. Menschen, die daran leiden, sieht man ihren Leidensdruck aber meist äußerlich nicht an. 

Binge-Eating – was ist das?

Ähnlich wie beim Binge-Watching geht es auch beim Binge-Eating um den unkontrollierten Konsum – nur eben nicht von Filmen oder Serien, sondern von Nahrung. Dabei werden in kürzester Zeit unglaubliche Massen an Nahrungsmitteln zu sich genommen – so viel, dass eine:r danach nicht selten richtig schlecht wird. 

Menschen, die an einer Binge-Eating-Störung leiden, haben diese Essanfälle häufiger. Sie fallen aber nicht auf, da diese nur stattfinden, wenn die Person alleine ist und sie diese Anfälle auch vor anderen verheimlicht. Längerfristig kann das nicht nur zu unkontrollierter Gewichtszunahme, sondern auch zu einer Entfremdung von dem eigenen Hungergefühl, dem eigenen Körper und von Lebensmitteln allgemein führen.

Ursachen

Nicht selten sind psychische Belastungen wie Stress, Minderwertigkeitskomplexe oder Trauer Auslöser für die Essstörung. Betroffene versuchen ihre negativen Gefühle, Unzufriedenheiten und Unsicherheiten ‚wegzuessen‘ – was auch bis zu einem gewissen Grad klappt, da essen Glücksgefühle ausschütten kann. Wie aber alles, das dem Gehirn kurzzeitig Glück simuliert, kann auch aus dem Binge-Eating eine Sucht entstehen.

Auch im Zusammenhang mit anderen Essstörungen wie Bulimie oder bei zu strikten Diäten kann Binge-Eating vorkommen. Wenn Menschen sich zu lange Essen verbieten, viel zu wenig Nahrung zu sich nehmen, oder durch eine zu strikte Diät dem Körper Nährstoffe entziehen, kann das ständige Hungergefühl im Binge-Eating ausarten.

Auch den ganzen Tag auf Essen zu verzichten und abends viel zu viel an Nahrung auf einmal zu sich zu nehmen, kann auf eine Binge-Eating-Störung hindeuten.

Was kann man tun?

Solltest du dein Essverhalten hier wiederfinden und dich angesprochen fühlen oder jemanden kennen, dem es ähnlich geht – schäm dich nicht. Die Schönheitsindustrie genauso wie die mediale Omnipräsenz falscher Schönheitsbilder haben es in sich. Leistungsdruck, Stress und Überforderung – das alles kann zu viel werden und sich in einer Essstörung äußern.

Der erste Schritt ist dir einzugestehen, wenn etwas nicht stimmt. Vor allem, wenn du dich längerfristig unwohl mit deinem Essverhalten führst, solltest du aktiv etwas dagegen tun. Alleine kann das auch klappen, ist aber sehr viel schwerer als mit professioneller Hilfe.

Fragen für den Selbsttherapieversuch oder vor dem ersten professionellen Gespräch:

  • Wieso hast du diese Essanfälle? Ist es ein ständiges Hungergefühl aufgrund von Nahrungsmangel oder bist du gerade angeknackst und versuchst damit etwas zu kompensieren?
  • Wann treten die Anfälle auf? Gibt es bestimmte Auslöser für die plötzlichen Essgelage?

Nur wenn du dir bewusst machst, wieso dein Essverhalten so ist, kannst du versuchen dagegen zu wirken, andere Möglichkeiten finden dich glücklich zu fühlen und wieder einen normalen Bezug zum Essen lernen.

Hilfsangebote

  • Hilfe zur Selbsthilfe durch Selbsthilfegruppen oder Eigentherapie 
  • Hilfe über ärztliche oder psychologische Unterstützung
  • Hilfe über stationäre oder teilstationäre Aufenthalte

Ausführliche Informationen zu allen aufgeführten Angeboten findest du über die BZgA.

Solltest du Hilfe brauchen – ganz gleich welcher Art – oder jemanden kennen, der sie braucht: Es ist keine Schande sich zu öffnen und sich helfen zu lassen. Das Wichtigste ist nämlich, dass du gesund bist und dich wohl fühlst.

(BZgA/AOK/SALI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

junge Frau macht sich einen Diät-Plan und hat Teller mit Gemüse und Mandeln vor sich (Foto: © stock.adobe.com/Pormezz)
Schnell Abnehmen

Crash-Diäten – Schneller Erfolg?

Der Sommer ist da – aber deine Strandfigur irgendwie noch nicht? Soll vorkommen. Aber macht eine Crash-Diät jetzt wirklich Sinn?
Torso und Beine von zwei Menschen, die nebeneinander sitzen und jeweils eine Schüssel Salt in den Händen halten.
Körpergefühl

Crash Diät oder Ernährungsumstellung?

Deine Lieblingsteile sind seltsam eng geworden und trotz Body Positivity würdest du gerne wieder reinpassen. Was jetzt? Crash-Diät oder Ernährungsumstellung?
Junge Frau, die aus verschiedenem Obst und Gemüse einen Smoothie in der Küche kredenzt.
Essverhalten

Frutarier – eine gesunde Ernährungsform?

Es gibt viele Arten, sich zu ernähren, bspw. die frutarische. Sie soll nur aus Früchten und Nüssen bestehen – stimmt das überhaupt und kann das gesund sein?
Bowl mit Reis und Lachs in Schüsselchen.
Rezeptidee

Gesunde Lachs-Bowl

Alles, was dir guttut, in einer Schüssel: unsere Lachs-Bowl. Das Rezept ist super einfach und in weniger als 20 Minuten fertig!
Linsensuppe in Schüssel mit Grünzeug drapiert.
Food Tipp

Linsen-Kokos-Suppe mit Chili

Du suchst ein schnelles, aber locker leichtes Suppenrezept, das auch noch gesund ist? Dann probier mal unsere Linsen-Kokos-Suppe aus! 
Teigkugel in Schüssel, die gerade von einem Tuch zugedeckt wird.
Basics

Grundrezept – Brot selbst backen

Du möchtest dein eigenes Brot backen? Das geht ohne großen Aufwand und ist sogar billiger, als du vielleicht denkst. Schau dir mal unser Grundrezept an. 
Junge Menschen verschiedener Ethnien beim gemeinsamen Essen von Gebäck. (Foto: © stock.adobe.com/Xavier Lorenzo)
Gesünder Leben

Vorsicht Zuckerfalle!

Das Leben kann so schön süß sein. Hier mal eine Cola, da ein Eis. Alles kein Problem, sonst isst du kaum Zucker? Wenn du dich da mal nicht täuschst.
Junger brünetter Mann, der mit geröteten Augen einen Teller Nüsse abwehrt.
How to

Wie rausfinden, ob man eine Food-Allergie hat?

Magenschmerzen, Ausschlag oder Rötungen nach dem Essen – kommt das von einer Unverträglichkeit oder Allergie? Alles, was du dazu wissen musst, erfährst du hier.
Brotsalat mit Tomaten und Olivenöl (Foto: © stock.adobe.com/yuliiaholovchenko)
Backwerk mal anders

Italienischer Brotsalat

Sommerlich, leicht und schnell zubereitet, das ist Panzanella. Wenn du irgendwo noch altes Brot hast – kommt hier dein Rezept.