Filter
9 Stellenanzeigen gefunden
Erhalte für diese Suchanfrage Jobs per E-Mail!
Durch die Bestätigung des Jobs per E-Mail-Auftrages bestätigst Du die AGB und die Datenschutzerklärung

Personalentwickler Jobs für Studierende & Absolventen

Du bist fasziniert von den Möglichkeiten, Menschen in ihrem beruflichen Wachstum zu unterstützen und Arbeitsprozesse in Unternehmen effizienter zu gestalten? Dann könnte der Beruf des Personalentwicklers genau das Richtige für dich sein.

🢂 Direkt zu den Jobs

In diesem Berufsbild gehen wir tief in die unterschiedlichen Aspekte des Berufs ein: von den täglichen Aufgaben über den Ausbildungsweg bis hin zu Karriere- und Gehaltsaussichten.

Wie wird man Personalentwickler

Akademische Ausbildung

Um als Personalentwickler erfolgreich zu sein, ist meist ein Hochschulabschluss erforderlich. Hier bieten sich verschiedene Studienrichtungen an:

  • Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Personalmanagement: Hier lernst du die Grundlagen des Managements sowie spezifische Kenntnisse im Personalwesen kennen. Themen können unter anderem Personalbeschaffung, Vergütungssysteme und Arbeitsrecht sein.

  • Psychologie mit Fokus auf Arbeits- und Organisationspsychologie: Diese Ausbildung vermittelt dir Grundlagen der Psychologie sowie spezifische Kenntnisse, wie man Teams leitet, Menschen motiviert und Arbeitsprozesse optimiert.

  • Pädagogik/Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung: Hier liegt der Fokus darauf, wie man Lehrpläne für Erwachsene gestaltet, wie Menschen im Arbeitskontext lernen und wie man Weiterbildungsprogramme effektiv gestaltet.

Masterprogramme bieten dann die Möglichkeit zur Spezialisierung in den unterschiedlichen Disziplinen.

Praxiserfahrung

Praktische Erfahrung ist in diesem Berufsfeld Gold wert. Praktika, vorzugsweise in der Personalabteilung eines Unternehmens, sind ein guter Start. Viele Unternehmen bieten auch Trainee-Programme im HR-Bereich an, die einen umfassenden Einblick in verschiedene Aspekte des Personalwesens bieten.

  • HR-Allgemeinist: Einige Jahre Erfahrung als HR-Generalist können sehr nützlich sein, um die verschiedenen Aspekte des Personalwesens zu verstehen, bevor man sich auf die Personalentwicklung spezialisiert.

  • Fachspezifische Rollen: Positionen wie Recruiter oder Compensation & Benefits Specialist bieten die Möglichkeit, tiefere Einblicke in spezifische HR-Bereiche zu gewinnen, die später in der Personalentwicklung nützlich sein können.

Zertifikate und Weiterbildungen

Zusätzliche Qualifikationen können dir helfen, dich von anderen Bewerbern abzuheben. Dazu gehören:

  • Ausbildungen im Coaching: Diese sind besonders wertvoll, wenn du in der Mitarbeiterentwicklung und -führung tätig sein möchtest.

  • Zertifikate im Projektmanagement: Da Personalentwickler oft verschiedene Schulungs- und Entwicklungsprojekte leiten, sind Kenntnisse im Projektmanagement hilfreich.

  • Sprachkurse und interkulturelle Trainings: In international agierenden Unternehmen sind diese Fähigkeiten oft unerlässlich.

Wo kann man als Personalentwickler arbeiten

Unternehmensgröße und -art

  • Großkonzerne: Hier gibt es oft spezialisierte Abteilungen nur für die Personalentwicklung.

  • Mittelständische Unternehmen: In kleineren Firmen ist die Personalentwicklungsabteilung oft Teil der HR-Abteilung und du könntest eine breitere Palette von Aufgaben übernehmen.

  • Start-ups: Diese bieten oft ein dynamisches Arbeitsumfeld, jedoch mit weniger Ressourcen und Strukturen.

Branchen

  • Industrie und Produktion: Besonders in technisch orientierten Branchen ist die Weiterbildung von Mitarbeitern essenziell.

  • Gesundheitswesen: Hier stehen oft spezifische Schulungen und Zertifizierungen im Vordergrund.

  • IT und Softwareentwicklung: In diesen schnelllebigen Branchen sind stetige Weiterbildungen und Anpassungen erforderlich.

  • Öffentlicher Dienst: Auch staatliche Institutionen benötigen Personalentwicklung, jedoch mit anderen Schwerpunkten wie Beamtenrecht und Verwaltungsmanagement.

Beratungsunternehmen

Viele Personalentwickler arbeiten auch in externen Beratungsfirmen und werden zu verschiedenen Unternehmen entsandt, um dort Entwicklungsprogramme zu implementieren.

Bildungseinrichtungen und Hochschulen

Universitäten und Fachhochschulen bieten oft auch Positionen für Personalentwickler, die sich auf die Weiterbildung von akademischem Personal fokussieren.

Jeder dieser Bereiche bietet unterschiedliche Herausforderungen und Schwerpunkte, je nachdem, wo deine Interessen und Stärken liegen.

Karriere und Gehalt eines Personalentwicklers

Nach aktuellen Statistiken liegt das Einstiegsgehalt für Personalentwickler zwischen etwa 40.000 und 50.000 Euro pro Jahr. Mit zunehmender Erfahrung und Verantwortung können Gehälter von über 70.000 Euro erreicht werden (Quellen: StepStone Gehaltsreport, Glassdoor, 2021).

Welche ähnliche Jobs gibt es

  • HR-Manager: Übernimmt oft ähnliche Aufgaben, jedoch mit einem breiteren Fokus auf das gesamte Personalmanagement.
  • Organisationsberater: Spezialisiert auf die Optimierung von Organisationsstrukturen.
  • Business Coach: Fokussiert auf die Entwicklung von Einzelpersonen im beruflichen Kontext.
  • Personalreferent: Ähnlich, aber meist mit weniger Fokus auf die strategische Entwicklung des Personals.
  • Personalrecruiter: Du bist spezialisiert auf die Beschaffung von Personal und das Onboarding.

Andere Seiten, die dich interessieren könnten