Filter
72 Stellenanzeigen gefunden
Erhalte für diese Suchanfrage Jobs per E-Mail!
Durch die Bestätigung des Jobs per E-Mail-Auftrages bestätigst Du die AGB und die Datenschutzerklärung

Jobs Bauingenieurwesen

Wenn du dich für Technik, Architektur und das Bauen interessierst, dann könnte der Beruf des Bauingenieurs für dich genau das Richtige sein.

🢂 Direkt zu den Jobs

Ob Straßen, Brücken, Hochhäuser oder Wassersysteme – Bauingenieure tragen eine enorme Verantwortung, wenn es darum geht, die Infrastruktur einer modernen Gesellschaft zu schaffen und zu erhalten. Im Folgenden erfährst du mehr über die Tätigkeiten, den Werdegang, die verschiedenen Arbeitsbereiche und die Karrierechancen im Bauingenieurwesen.

Tätigkeiten eines Bauingenieurs

Planung und Konzeption
Als Bauingenieur planst und konzipierst du Bauprojekte. Das kann von einer einfachen Straßenüberführung bis hin zu komplexen Hochhäusern und Wassersystemen reichen.

Berechnung und Simulation
Du führst komplexe Berechnungen durch, um sicherzustellen, dass die geplanten Bauwerke allen physikalischen und technischen Anforderungen gerecht werden. Die Simulation von Belastungstests gehört ebenso zu deinen Aufgaben.

Bauleitung und Überwachung
Im Laufe eines Bauprojekts überwachst du die Ausführung der Arbeiten und stellst sicher, dass alles nach Plan verläuft. Du bist die Schnittstelle zwischen Planung und Ausführung.

Qualitätssicherung
Du überprüfst die Materialien, die Arbeit der Bauarbeiter und die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften, um die Qualität des Bauwerks sicherzustellen.

Dokumentation und Reporting
Alle Phasen des Projekts müssen lückenlos dokumentiert werden, sowohl für interne als auch für rechtliche Zwecke.

Wie wird man Bauingenieur

  • Studium: Ein Bachelor- oder Masterstudium im Bereich Bauingenieurwesen ist in der Regel Voraussetzung für diesen Beruf. Spezialisierte Studiengänge wie Verkehrswesen, Wasserwirtschaft oder konstruktiver Ingenieurbau bieten unterschiedliche Schwerpunkte.
  • Praxiserfahrung: Während des Studiums sind Praktika oder Werkstudentenstellen sehr zu empfehlen, um praktische Erfahrungen zu sammeln und Kontakte in der Branche zu knüpfen.
  • Zertifikate und Lizenzen: Je nach Land und Region können zusätzliche Zertifikate oder Lizenzen erforderlich sein. In Deutschland beispielsweise kann die Ingenieurkammer eine berufliche Anerkennung bieten.
  • Weiterbildung: Das Bauingenieurwesen ist ein sich ständig weiterentwickelndes Feld. Fortbildungen, Seminare und Konferenzen helfen dir, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.
  • Erste Berufserfahrung: Nach dem Studium beginnst du oft als Junior Bauingenieur oder Bauleiter-Assistent, um erste Berufserfahrungen zu sammeln und dich weiter zu spezialisieren.

Wo kann man als Bauingenieur arbeiten

  • Bauunternehmen
  • Ingenieurbüros
  • Öffentlicher Dienst und Behörden
  • Forschung und Lehre
  • Selbstständigkeit

Karriere und Gehalt eines Bauingenieurs

Laut aktueller Daten variiert das Gehalt je nach Erfahrung, Region und Spezialisierung. Einsteiger können mit einem Jahresgehalt zwischen 40.000 und 50.000 Euro rechnen, während erfahrene Bauingenieure auch Gehälter von über 70.000 Euro erreichen können (Quellen: StepStone Gehaltsreport, Glassdoor, 2021).

Welche ähnliche Jobs gibt es

  • Architekt: Fokus auf das Design und die Ästhetik von Bauwerken.
  • Tiefbauingenieur: Spezialisierung auf unterirdische Bauwerke wie Tunnel und Kanalisation.
  • Verkehrsingenieur: Planung und Optimierung von Verkehrssystemen.
  • Umweltingenieur: Spezialisiert auf umweltfreundliche und nachhaltige Bauprojekte.